Deutsche Schostakowitsch Gesellschaft e.V.

Dimitri Schostakowitsch, 12. September 1906   9. August 1975

Nachrichten aus dem Jahr 2019

Die großen Drei: Igor Strawinsky, Sergej Prokofjew und Dmitri Schostakowitsch Fotos: wikipedia.org


Gohrisch 2019: Die großen Drei zum Jubiläum

Die Schostakowitsch Tage Gohrisch, das nach wie vor einzige regelmäßig stattfindende Schostakowitsch-Festival weltweit, feiert 2019 ein bemerkenswertes Jubiläum. Zum bereits zehnten Mal laden Tobias Niederschlag und seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter die Freunde der Musik von Dmitri Schostakowitsch in den beschaulichen Kurort in der Sächsischen Schweiz ein, dort wo der große Russe 1960 eines seiner bedeutendsten kammermusikalischen Werke, das autobiografisch grundierte achte Streichquartett komponiert hat. Programmatisch werden im Jubiläumsjahr die drei bedeutendsten russischen Komponisten des 20. Jahrhunderts im Mittelpunkt stehen: Dmitri Schostakowitsch, Sergej Prokofjew und Igor Strawinsky. „Es wird spannend sein, Werke dieser drei Giganten in direkter Gegenüberstellung zu hören. Dabei wird es auch Neues zu entdecken geben – wer kennt schon die Kammermusik von Prokofjew oder Strawinsky?“, schreibt Festivalleiter Niederschlag in einem Rundbrief. Und auch Ungehörtes von Schostakowitsch wird – wie schon in den Vorjahren – wieder in der Konzertscheune in Gohrisch zu hören sein. Aus Anlass des Jubiläums wird das Festival um einen Tag verlängert. Es findet vom 20. bis 23 Juni 2019 statt und auch diesmal lädt die Sächsische Staatskapelle am Vorabend zu einem Sonderkonzert nach Dresden ein. Das detaillierte Programm wird voraussichtlich Anfang März veröffentlicht. Weitere Informationen, auch über den Vorverkauf, finden Sie auf der Webseite der Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch.   


Zurück zur Übersicht