Deutsche Schostakowitsch Gesellschaft e.V.

Dimitri Schostakowitsch, 12. September 1906   9. August 1975

18. Symposium - Rückblick


„Schostakowitsch und die Zweite Avantgarde“

„Schostakowitsch und die Zweite Avantgarde“ war das Thema des 18. Musikwissenschaftlichen Symposiums der Deutschen Schostakowitsch Gesellschaft, das am 15. und 16. September 2017 in den Räumen der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft in Berlin stattfand. Die zahlreich erschienenen Gäste erlebten erneut zwei intensive Tagungstage, vollgespickt mit hochinteressanten Referaten zahlreicher Musikwissenschaftler und Schostakowitsch-Experten aus dem In- und Ausland. Zu der überaus angenehmen Atmosphäre, die von vielen Symposiumsteilnehmern hervorgehoben wurde, trug sicherlich auch das renommierte Lutosławski Quartett mit seinem Kammerkonzert am Freitagabend bei. Dabei gelangten das Streichquartett Nr. 10 von Schostakowitsch, das Streichquartett von Lutosławski und das Streichquartett „Au dejà d'une absence“ von Krzysztof Meyer zur Aufführung.

Lesen Sie den Symposiumsbericht von Jakob Knaus 


Das Lutosławski Quartett und Krzysztof Meyer. Foto: Egbert Baars


zurück zu Symposien